Gruppenmontage Bobi Link

Die Bobi Link Säulen werden zwischen den Briefkästen montiert. Pro Reihe ist als Endstück 1 Pfosten mehr erforderlich als die Anzahl der Briefkästen, z. B. 5 Briefkästen = 6 Säulen. Alle erforderlichen Befestigungselemente und eine Montageanleitung sind den Ständern beigepackt.

An den Seitenwänden befinden sich perforierte Montagelöcher, die Sie mit einer Bohrmaschine und einem 6 mm HSS Stahlbohrer öffnen können.

Die Briefkästen werden mit den Pfosten zusammengeschraubt. Beim Einzementieren des Briefkastens in den Boden ist zu empfehlen, daß der Einwurfschlitz bei einer Höhe von ca. 1 m liegt. Kontrollieren Sie, daß der Briefkasten gerade steht und gießen Sie einen Zementsockel um das Stativ herum.

An den Seitenwänden befinden sich perforierte Montagelöcher.
An den Seitenwänden befinden sich perforierte Montagelöcher.
Bohren Sie mit 6 mm HHS Stahlbohrer...
Bohren Sie mit 6 mm HHS Stahlbohrer...
...mit niedriger Umdrehung ca. 500 U/min.
...mit niedriger Umdrehung ca. 500 U/min.
Zum Schluß werden die Löcher geputzt.
Zum Schluß werden die Löcher geputzt.
Graben Sie dann einen Pfad mit einer Tiefe von ca. 40-50 cm.
Graben Sie dann einen Pfad mit einer Tiefe von ca. 40-50 cm.
Die Briefkästen und die Pfosten werden…
Die Briefkästen und die Pfosten werden…
mit Schrauben und Distanzscheiben zusammengeschraubt.
mit Schrauben und Distanzscheiben zusammengeschraubt.
Kontrollieren Sie, daß die Gruppe von Briefkästen gerade steht.
Kontrollieren Sie, daß die Gruppe von Briefkästen gerade steht.
Der Einwurfschlitz liegt bei einer Höhe von ca. 1 m.
Der Einwurfschlitz liegt bei einer Höhe von ca. 1 m.
Gießen Sie einen Zementsockel um das Stativ herum.
Gießen Sie einen Zementsockel um das Stativ herum.
Gut gemacht!
Gut gemacht!